Leitgedanke

Wir sind überzeugt, dass ein gutes Bauwerk die funktionellen, gestalterischen und konstruktiven Anforderungen optimal erfüllen muss. Wir möchten in diesem Sinn optimierte Bauwerke planen und erstellen. Die Aufgabenstellung muss sinnvoll sein, d.h. sie soll soziale wie ökonomische und ökologische Aspekte genügend berücksichtigen. Die Erfahrung zeigt, dass Gebäude einem dauernden Nutzungswandel unterworfen sind. Für uns ist die angepasste Erneuerung von Altbausubstanz seit Bestehen unserer Büros eine interessante Aufgabe. Die Sanierung von Bauten ist zu einem unserer Schwerpunkte geworden.

Ein Bauwerk ist immer das Resultat der Zusammenarbeit vieler Beteiligter. Der Bauherr, der Architekt, die Ingenieure, die Behörden bilden ein Arbeitsteam. Ein gutes Bauwerk ist daher das Resultat von innovativer und kompetenter Teamarbeit.

Wir freuen uns, wenn dies gelingt.

Partner

Michael Häusler

dipl. Architekt FH SIA SWB

Geschäftsleitung | Projekt- und Bauleitung

        

         geboren am 21. April 1962 in Bern

         1988 Architekturdiplom an der HTL in Burgdorf

         1989-1999 Kurth+Partner Architekten AG Burgdorf

         2000-2007 Partner Kurth+Partner Architekten AG Burgdorf

seit 2007 Teilhaber/Geschäftsführer team k architekten ag

 

Ausbildung

Fähigkeitszeugnis Hochbauzeichner 1983

Diplom Architekt HTL / FH Burgdorf 1988

Fachhörer an der ETH Zürich 1989 – 1990

 

Berufserfahrung

1989 – 2000 Anstellung bei Heinz Kurth resp. Kurth und Partner Architekten Burgdorf

1997 – 1999 Befristeter Lehrauftrag HTA Burgdorf in Baurealisation / Bauoekonomie

2000 – 2007 Partner bei Kurth und Partner resp. team k architekten ag Burgdorf

2001 – 2013 Vorstandsmitglied Schweizerischer Werkbund SWB Ortsgruppe Bern

2007 – heute Teilhaber und Geschäftsleiter team k architekten ag

2011 – 2016 Modul Architektur Gymnasium Burgdorf Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten

2016 – heute Mitglied OLK Orts- u. Landschaftsbildkommission Emmental-Oberaargau

Marc Siegenthaler

 

dipl. Architekt FH SWB

Geschäftsleitung | Projekt- und Bauleitung

 geboren am 13. Januar 1975 in Bern

         1999 Architekturdiplom Fachhochschule Burgdorf     

         1999-2000 Alfred Zürcher Architekt HTL SIA Jegenstorf

         2001-2007 Anstellung bei team k architekten ag Burgdorf

            seit 2007 Teilhaber/Stv. Geschäftsführer team k architekten

 

Ausbildung

Fähigkeitszeugnis Hochbauzeichner 1995

Diplom Architekt HTL / FH Burgdorf 1999

 

Berufserfahrung

1999-2000 Anstellung bei Alfred Zürcher dipl. Arch. HTL SIA Prof. Baurealisation

2001-2007 Anstellung im Büro Kurth und Partner Architekten AG Burgdorf

2001-heute Bauberater beim Berner Heimatschutz Amt Burgdorf

2003-2007 Expertentätigkeit Lehrabschlussprüfungen Hochbauzeichner

2007-2008 Fachlehrer im Teilpensum Berufsschule GIBB Bern

2007-heute Chefexperte Qualifikationsverfahren Zeichner EFZ Fachrichtung Architektur

2007-heute Vorstandstätigkeit berufsbildnerverband bauplaner espace mittelland bbem

2007-heute Teilhaber und Geschäftsleiter team k architekten ag

Publikationen / Auszeichnungen

Publikationen

Sanierung & Erweiterung Eishockeystadion Ilfishalle Langnau i.E.

AS architecture suisse / Ausgabe AS 192 / März 2014

Atlas of European Architecture / Braun Publishing AG 2015

Neubau Minergie-P-Eco Wohngebäude Centralweg Bern

Wohnen im Baumzimmer Magazin Bau Life / Ausgabe 01/2011

Neubau Wohnüberbauung «Burgergasse II» Burgdorf

Wohnbauten im Verlgeich / Band 49
Professur für Architektur und Baurealisation, ETH Zürich und Bundesamt für Wohnungswesen, Grenchen

Lignum Holzbulletin Nr. 55/2000

Neubau Sport- und Mehrzweckhalle «Zweien» Deitingen SO

Werkmaterial (Werk, Bauen + Wohnen) 5/97
A+D Architecture+Details Nr. 10/1998 Karl Krämer Verlag Stuttgart

Aussensanierung Wohnsiedlung Zuchwil SO

Eternit Arch Nr. 3 / 95

Erneuerung und Verdichtung Wohnsiedlung «Aarepark» Solothurn

Raumplanung Verdichten: Erneuerung oder Zerstörung? Bundesamt für Raumplanung 1990

Schriftenreihe Wohnungswesen Band Nr. 50
«Die Erneuerung von Grosssiedlungen» 1990

Eternit Arch Nr. 4 /91

SIA-Zeitung Nr. 35/91

Hochparterre Nr. 3 /93

Werkmaterial (Werk, Bauen und Wohnen) Nr. 9/93

Schweizerischer Beobachter Nr. 5/94

Zukunftsweisender ökologischer Siedlungsbau in Europa
Band 2 Erneuerungsprojekte 1993
WEKA Fachverlag für Behörden und Institutionen Römerstrasse 16, 86438 Kissing (BRD)

Schweizer Baublatt Nr. 82/93
«Hinterlüftete Fassaden» Karl Krämer Verlag Stuttgart und Zürich
ISBN 3 – 7828 – 4016 – X 1994

Siedlungsentwicklung durch Erneuerung
IP Bau Erhaltung u. Erneuerung Bundesamt für Konjukturfragen 1994

Rechtliche Aspekte der Siedlungserneuerung Ergänzungsband für den Kt. Solothurn

IP BA für Konjukturfragen 724.477.3D / 1994

VLP – Schrift «Verdichten» Nr. 64 / 95

Diane Öko-Bau (Aktionsprogramm Energie 2000) 96

EPFL Lausanne Architecture & Developpement Durable 2000

Bauliche Verdichtung Beispiele aus der Praxis
Stadt Bern Stadtplanungsamt 2007

 

Auszeichnungen

2014 Nominierung Award für Marketing + Architektur
Kategorie Sport- und Touristikanlagen für die Sanierung & Erweiterung des Eishockeystadions und Eventgebääude Ilfishalle in Langnau

2003 Anerkennung für gutes Bauen der Stadt Burgdorf
für die Wohnüberbauung Burgergasse in Burgdorf

2002 Altstadtpreis Burgdorf
für den Neubau Kornhausgasse 9/11 in der Unterstadt Burgdorf

1994 WEKA Architekturpreis Baufachverlage GmbH Augsburg D
für die Sanierung und Verdichtung er Wohnüberbauung Aarepark in Solothurn

1991 Priisnagel SIA Sektion Solothurn
für die Sanierung und Verdichtung der Wohnüberbauung Aarepark in Solothurn