Q34 Arealentwicklung Steinhof Burgdorf

Testplanungsverfahren 2017  1. Rang / Ueberbauungsordnung+Projektierung 2018-2021 / Realisierung ab 2022

ARGE team k architekten rollimarchini architekten / Hänggi Basler Landschaftsarchitektur

Auftraggeber: IG Bahnhof Steinhof Burgdorf

Visualisierungen: maaars architektur visualisierungen

Umgebungsplan

Das rund 16’700m2 grosse Areal Steinhof liegt südwestlich der Kernstadt von Burgdorf. Das Gebäude des Restaurants Steinhof mit Remise bildet ein historisch wervolles Ensemble auf dem Areal. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt die historische Villa Schnell mit grosszügigem Park, welcher öffentlich zugänglich werden soll. Die anstehende Verlegung des Bahnhofs Steinhof Richtung Südwesten ist Anlass das Areal neu zu denken und zu entwickeln.

Das Konzept der Bebauung wurde aus den aus der Analyse erkannten lokalen Gegebenheiten (Geschichte, Bahn, Industrie) entwickelt. Die Setzung der Gebäude definiert unterschiedliche Aussenräume, vermittelt Offenheit, ermöglicht eine gute Durchwegung und verspricht eine hohe Nutzungs- und Aufenthaltsqualität. Die Gebäude bilden eine räumliche Komposition, welche einen grosszügigen Quartierplatz, einen Aussenraum zum best. Restaurant Steinhof und zum neuen Bahnhofplatz bei der versetzten Haltestelle definieren. Das Erdgeschoss beinhaltet einerseits öffentliche Nutzungen für Verkauf, Dienstleistung und Quartiernutzung aber auch Wohnungen. Die Obergeschosse sind für das Wohnen vorgesehen.